Link verschicken   Drucken
 
B) Teilhabe am politischen Leben / Selbstvertretung von Menschen mit Behinderungen (Art.29 UN-BRK):

 

Termin bei Frau Müller (BMB)

Seit September 2013 haben wir das Zusammentreffen von politisch interessierten Menschen mit Lernschwierigkeiten angeregt. Daraus formierte sich die "AG Inklusion für Dresden". Die Gruppe will sich für die Belange von Menschen mit Behinderung in Dresden einsetzen. Dazu informiert sich die Gruppe zunächst, über verschiedene Kanäle, über kommunalpolitische Themen und Möglichkeiten zur Mitbestimmung.

 

Mitstreiter sind in der AG immer willkommen [Kontakt].

Schulung Ehrenamtler

Außerdem arbeiten wir mit dem Projekt "Aktiv für Andere" der Lebenshilfe Dresden zusammen. In diesem Rahmen unterstützen wir das ehrenamtliche Engagement von Menschen mit Behinderung. Das Projekt der Lebenshilfe ist inzwischen erfolgreich abgeschlossen. Insbesondere ist hier die „AG Leichte Sprache“ hervorzuheben. Das ist eine Prüfergruppe aus Menschen mit Lernschwierigkeiten. [mehr]