Link verschicken   Drucken
 

Staatssekretär Dr. Schmachtenberg zu Gast in der EUTB

22.08.2019

Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) Dr. Rolf Schmachtenberg und die sächsische Staatssekretärin Regina Kraushaar zu Gast in der EUTB

„Das war doch ein gelungener Austausch.“ so Berater und stellv. Leiter der EUTB Thomas Wacker nach dem Besuch von Staatssekretär Dr. Schmachtenberg am Donnerstag den 22.08.2019. Die Kolleginnen und Kollegen aus dem Bundesministerium und aus dem sächsischen Sozialministerium wollten sich einen Einblick in die Praxis verschaffen. Insgesamt 10 Personen hatten im Beratungsraum der EUTB Beratungsstelle der Stadt AG in Dresden Platz genommen.

Dr. Rolf Schmachtenberg war als zuständiger Abteilungsleiter im BMAS maßgeblicher Mitinitiator und Ideengeber bei der Gestaltung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG), welches Grundlage für viele Neuerungen und Veränderungen im Teilhaberecht von Menschen mit Behinderung ist. Die EUTB bildet dabei einen wichtigen Eckpfeiler. Deshalb war es für ihn und auch für Frau Staatssekretärin Kraushaar von Interesse wie sich der Beratungsalltag in der EUTB gestaltet. Auch Leiter des Referates Prävention, Rehabilitation, Teilhabe behinderter Menschen im BMAS Alfons Polczyk zeigte mit vielerlei Nachfragen sein persönliches Interesse am Funktionieren der EUTB’s und gab seinerseits wichtige Hinweise zur Fortführung der Förderung. Die Beraterinnen und Berater der EUTB Dresden, sowie Stadt AG Vorstandsmitglied Beate Kursitza-Graf standen Rede und Antwort und konnten die Gäste vom gelungenen Konzept der Beratungsstelle der Stadt AG überzeugen. Mit 8 Beraterinnen und Beratern, welche nahezu alle eine eigene und dazu sehr vielfältige Behinderungserfahrungen haben, kann das Motto der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung „Eine für alle“ besonders zielsicher erfüllt werden. „Mit bisher etwas mehr als 300 Beratungen in diesem Jahr zeigt sich der große Bedarf an unabhängiger Beratung und vor allem an Peer-Beratung in  Dresden.“ beschreibt Anja Reger, die Leiterin der Beratungsstelle, den Zuspruch zur Beratungsarbeit ihrer EUTB.  

Die EUTB Dresden bedankt sich für das Interesse aus dem Bundesministerium und aus dem sächsischen Ministerium!

 

Foto: v.l.n.r.: EUTB (Peer-)Berater und stellv. Leiter der EUTB Thomas Wacker; Referatsleiter im BMAS Alfons Polczyc, Beraterin und Leiterin der EUTB Anja Reger, Staatssekretärin im sächsischen Sozialministerium Regina Kraushaar, Peer-Berater Birger Höhn, Staatssekretär im Bundesministerium f Arbeit und Soziales Dr. Rolf Schmachtenberg, Peer-Beraterin Marina Fraas, Vorstandsmitglied Beate Kursitza-Graf, Mitarbeiterin im Büro Staatssekretär Barbara Piontek (es fotografiert Frau Ute Adolf Leiterin Referat 43 im SMS)